Beobachtungen

Hier kannst du schreiben, ohne dich vorher zu registrieren.
Nachricht
Autor
Besucher

Re: Beobachtungen

#21 Beitrag von Besucher » Fr 13. Apr 2018, 23:31

Wie vorhin beschrieben, war ich heute mit dem Rad unterwegs. Natürlich hatte ich einen Anorak an, wenn auch nicht meinen geliebten dicken Steppanorak. Es ging ein leichter Wind - verstärkt außerhalb der Ortschaft -, hinzu kam der Fahrtwind. Ich hab's mal testweise ein kurzes Stück ohne Kapuze probiert - das war eher unangenehm, obwohl es schon etwa 18 Grad waren; schön wurde es erst wieder, nachdem ich die Kapuze aufgesetzt hatte, die sich durch das feste Zuziehen kuschelig anschmiegte. Vom Wind war an der Stirn, den Ohren und den Wangen nichts mehr zu spüren und ich schwitzte noch nicht mal sonderlich. - Warum ich das schreibe: Interessant war, als ich nach Hause kam. Dort zwischen den Häusern war kein Wind und die Kinder waren teilweise ohne Jacke draußen beim Spielen. Ich kam mit meinen und einem anderen Kind ins Gespräch und keines schaute verwundert oder fragte mich, warum ich die Kapuze auf habe. Auch auf dem ganzen Weg oder als ich vor dem Geschäft, in dem ich eine Besorgung machte, mir meine Kapuze in Gegenwart anderer wieder aufsetzte sagte niemand etwas und niemand warf mir einen fragenden Blick zu, obwohl ich, wie ich glaube, der Einzige war, der zu dem Zeitpunkt eine Kapuze auf hatte, die noch dazu etwas auffällig war, weil sie zugezogen sehr viel abdeckte.

KWay-Fan
Beiträge: 145
Registriert: Di 27. Aug 2013, 20:16

Re: Beobachtungen

#22 Beitrag von KWay-Fan » So 20. Mai 2018, 14:31

In der Nachbarschaft wohnt ein etwa 11 Jahre alter Junge der immer - wirklich immer - mit aufegesetzter Kapuze unterwegs ist.
Geht er zur Schule, hat er einen orangen farbenen Nylon-Anorak mit aufgesetzter Kapuze an.
Auf dem Spielplatz ist er mit einem bunten Anorak unterwegs - natürlich mit aufgesetzter Kapuze - und wird von seinen Spielkameraden voll akzeptiert.
Hin und wieder trägt einen neon-orangenen Hoodie zum Fahrradfahren mit aufgesetzter Kapuze.
Es ist ein außergewöhnlicher Junge, der immer mit aufgesetzten Kapuzen unterwegs ist.
Ob er Fußball spielt oder schaukelt, ob er zur Schule geht oder Rad fährt, immer hat er Kleidung mit aufgesetzter Kapuze an.

Benutzeravatar
Lax
Beiträge: 412
Registriert: Mo 19. Aug 2013, 15:51

Re: Beobachtungen

#23 Beitrag von Lax » Di 22. Mai 2018, 11:14

Das ist aber wirklich die Ausnahme. Bis zu einem gewissen Alter geht das noch. Steht da die Mutter hinter?

Ich habe vorgestern beim Radfahren im Saterland, ein Mädche mit kurzer Hose und K-Way Schlupfjacke in Hellblau auf dem Rad vor mir gesehen.
Sah toll aus.

Lax
Grüße aus dem Norden

KWay-Fan
Beiträge: 145
Registriert: Di 27. Aug 2013, 20:16

Re: Beobachtungen

#24 Beitrag von KWay-Fan » Di 22. Mai 2018, 19:57

Der Junge ist wirklich außergewöhnlich.
Seine Eltern zwingen ihn nicht dazu. Er hat dennoch allermeist einen Anorak oder Hoodie mit aufgestzter Kapuze an.
Bei seinen Spielkameraden ist er so voll akzeptiert. Keiner lacht ihn aus oder neckt ihn.
Er ist ein ganz normaler Junge, der zur Schule geht und spielt wie alle anderen Kinder auch . . . nur eben mit aufgesetzter Kapuze.

Benutzeravatar
Lax
Beiträge: 412
Registriert: Mo 19. Aug 2013, 15:51

Re: Beobachtungen

#25 Beitrag von Lax » Mi 23. Mai 2018, 14:07

Die Tochter meiner Freundin ist 12. Sie setzt sich wenn es windig wird, regnet oder ähnliches auch selbstänfig die Kapuze auf. Da bin ich ja schon erstaunt. Aber der Junge scheint das so ja sehr zu mögen.
Grüße aus dem Norden

Besucher

Re: Beobachtungen

#26 Beitrag von Besucher » Mi 23. Mai 2018, 20:06

Ich hatte das woanders schon mal geschrieben - einen Spielkamerad meines Sohnes - etwa 11 Jahre - sehe ich, wenn der seinen Anorak an hat, allermeistens mit aufgesetzter Kapuze (wenn auch nicht zugebunden); und das auch, wenn es gar nicht so kalt ist. Einmal nahm ich ihn im Auto mit und da hat er die ganze Zeit - etwa ein halbe Stunde - die Kapuze auch im Auto aufbehalten. Wenn er zu uns kam, um meinen Sohn zum Spielen abzuholen, habe ich ihn auch gelobt, wie vernünftig er ist, indem er seine Kapuze aufsetzt.

nochn Besucher

Re: Beobachtungen

#27 Beitrag von nochn Besucher » Mi 23. Mai 2018, 21:01

Die Tage bei 13 °C und Sonnenschein mit Wind einen jungen Radfahrer gesehen, Baseballcap, darüber die Kapuze der schwarzen Regenjacke, zugezogen bis zur Nase.

Besucher

Re: Beobachtungen

#28 Beitrag von Besucher » Do 24. Mai 2018, 07:53

KWay-Fan hat geschrieben:In der Nachbarschaft wohnt ein etwa 11 Jahre alter Junge der immer - wirklich immer - mit aufegesetzter Kapuze unterwegs ist.
Geht er zur Schule, hat er einen orangen farbenen Nylon-Anorak mit aufgesetzter Kapuze an.
Auf dem Spielplatz ist er mit einem bunten Anorak unterwegs - natürlich mit aufgesetzter Kapuze - und wird von seinen Spielkameraden voll akzeptiert.
Hin und wieder trägt einen neon-orangenen Hoodie zum Fahrradfahren mit aufgesetzter Kapuze.
Es ist ein außergewöhnlicher Junge, der immer mit aufgesetzten Kapuzen unterwegs ist.
Ob er Fußball spielt oder schaukelt, ob er zur Schule geht oder Rad fährt, immer hat er Kleidung mit aufgesetzter Kapuze an.
Was mich dazu noch interessieren würde: Hat er seine Kapuzen auch zugebunden? Hat er, z. B. wenn es kälter ist, auch eine Mütze unter seiner Kapuze?

KWay-Fan
Beiträge: 145
Registriert: Di 27. Aug 2013, 20:16

Re: Beobachtungen

#29 Beitrag von KWay-Fan » Do 24. Mai 2018, 19:38

Er hat die Kapuzen anstelle von Mützen auf.
Je nach Temperatur sind die Kapuzen mehr oder weniger weit zugezogen.
Interessant ist: Keiner in seinem Freundeskreis neckt ihn oder lacht ihn aus.
Er wird genau so akzeptiert.

nochn Besucher

Re: Beobachtungen

#30 Beitrag von nochn Besucher » Sa 26. Mai 2018, 13:22

nochn Besucher hat geschrieben:Die Tage bei 13 °C und Sonnenschein mit Wind einen jungen Radfahrer gesehen, Baseballcap, darüber die Kapuze der schwarzen Regenjacke, zugezogen bis zur Nase.
Zwei Tage später bei 21°C und Sonnenschein, genauso gefahren, nur etwas weniger zugezogen.

Besucher

Re: Beobachtungen

#31 Beitrag von Besucher » Sa 26. Mai 2018, 22:10

nochn Besucher hat geschrieben:
nochn Besucher hat geschrieben:Die Tage bei 13 °C und Sonnenschein mit Wind einen jungen Radfahrer gesehen, Baseballcap, darüber die Kapuze der schwarzen Regenjacke, zugezogen bis zur Nase.
Zwei Tage später bei 21°C und Sonnenschein, genauso gefahren, nur etwas weniger zugezogen.
Doch wie schon etwas weiter oben beschrieben, bei 18 Grad hatte ich nicht eine Regenjackenkapuze sondern die eines leichten Anoraks auf und hatte mich dabei sehr wohl gefühlt. Wenn man außerhalb der Bebauung Rad fährt, spürt man ohne Kapuze doch den Wind mehr - auch wenn man es aushalten könnte und einem die Ohren nicht abfrieren. Aber mit Kapuze ist es einfach angenehmer. Ich weiß nicht mehr genau die Temperaturen, wie das in meinen jungen Jahren war. Doch wie schon in anderen Beiträgen beschrieben, auch wenn mich meine Mutter noch "ohne" hätte fahren lassen, wenn ich mich von meinen Freunden mit dem Fahrrad auf den Heimweg machte, und nicht von mir aus gleich die Kapuze aufsetzte, empfahl mir deren Mutter nahezu immer die Kapuze meines Anoraks oder Regenjacke bzw. beide aufzusetzen, um vor dem Fahrtwind geschützt zu sein.

Schneeanzug
Beiträge: 23
Registriert: Fr 26. Aug 2016, 19:03

Re: Beobachtungen

#32 Beitrag von Schneeanzug » Mi 30. Mai 2018, 18:57

Zwar keine Kapuze, aber trotzdem bemerkenswert: Letzten Freitag morgen in der Bahn bei 17 Grad (und Vorhersage von 25-29 für den weiteren Tag) junge Frau mit Jacke (Typ Bundeswehrparka), XXL-Schal und Beanie-Mütze. :o

Benutzeravatar
Lax
Beiträge: 412
Registriert: Mo 19. Aug 2013, 15:51

Re: Beobachtungen

#33 Beitrag von Lax » Sa 2. Jun 2018, 21:19

Wir sind gerade an der Nordsee auf einem Campingplatz. Nach teils starkem Regen und gesunkenen Temperaturen waren einige Kinder mit großen Go-Karts zum treten auf dem Platz unterwegs.
Die Jüngeren waren ca 8 bis 10 und trugen Regenjacken ohne aufgesetzte Kapuze, da es wieder aufgehõrt
hatte zu regnen. Ein etwa 16 jähriges Mädchen hatte ein eng geschnürten Hoody an und eine Longjacket mit ebenfalls geschnürter Kapuze drüber, Man sah deutlich beide Kapuzen. Sie war aber scheinbar entspannt und trug das freiwillig, denn ich habev orher gesehenwie sie sich am Wohnwagen neben uns die Hoodykapuze aufgexetzt hatte.
Ob die zweite Kapuze freiwillig war weiß ich leider nicht. Es war wohl alles etwas fester geschnürt, denn sie hatte merklich Probleme ihren Kopf beim Fahren zu drehen.
Zumindestens sah das gut aus bei ihr.
Grüße aus dem Norden

Besucher

Re: Beobachtungen

#34 Beitrag von Besucher » Fr 8. Jun 2018, 11:58

Als es heute nur ganz leicht genieselt hatte - wirklich nicht schlimm - sah ich dennoch Radfahrer - unabhängig von einander - eingepackt in ihren Regencapes mit aufgesetzten und zugeschnürten Kapuzen. Allerdings werden die Armen bei 22 Grad darin wohl ganz schön geschwitzt haben.

Besucher

Re: Beobachtungen

#35 Beitrag von Besucher » Mo 20. Aug 2018, 14:16

Heute waren 23 Grad; es war kein Niesel - sehr viel weniger. Feuchte Luft ist auch schon zu viel gesagt. Niemand hatte einen Schirm; auch sonst war niemand entsprechend gekleidet - außer ein Radfahrer den ich sah: Er steckte in einem Anorak, dessen Kapuze er aufgesetzt und, so wie es aussah, auch zugebunden hatte.

Schneeanzug
Beiträge: 23
Registriert: Fr 26. Aug 2016, 19:03

Re: Beobachtungen

#36 Beitrag von Schneeanzug » Di 4. Sep 2018, 18:21

Viele scheinen sich eher nach Kalender als nach Thermometer anzuziehen: Obwohl wir hier die letzten beiden Tage morgens knapp unter 20 Grad und Mittags deutlich drüber hatten, erstaunlich, wie viele Frauen nicht nur mit Strick- oder Fleecejacke sondern auch mit Halstuch oder Schal unterwegs waren. Bis hin zu den ersten XXL-Schals. Ist ja schließlich September. Auch die Kinder werden mit Jacke und Schal in die Schule geschickt.
Kapuzen sind hier aber doch noch sehr selten.

KWay-Fan
Beiträge: 145
Registriert: Di 27. Aug 2013, 20:16

Re: Beobachtungen

#37 Beitrag von KWay-Fan » Di 4. Sep 2018, 21:40

Der Junge aus dem Nachbarhaus ist etwas gewachsen und ist nun mit neuen Hoodies und einem neuen Anorak draußen zu sehen.
Wie bisher, so hat er auch jetzt immer mindestens eine mehr oder minder zugezogenen Kapuze auf.
Er spielt, er fährt Fahrrad, er ist mit einem Skateboard unterwegs . . . aber immer mit aufgesetzten Kapuzen und er ist kein Außenseiter.

Besucher

Re: Beobachtungen

#38 Beitrag von Besucher » Do 6. Sep 2018, 20:04

Vorhin gerade bei 21/22 Grad habe ich einen jungen Mann als Fußgänger gesehen, der ein Baseballcap auf hatte, sowie eine Steppweste an und die Kapuze über das Baseballcap. Da wird er bestimmt nicht gefroren haben.

Besucher

Re: Beobachtungen

#39 Beitrag von Besucher » Mo 10. Sep 2018, 19:31

Schneeanzug hat geschrieben:
Di 4. Sep 2018, 18:21
Viele scheinen sich eher nach Kalender als nach Thermometer anzuziehen ...
Was ich aber auch beobachte ist, dass man manchmal länger braucht, um sich umzustellen. Ging man in der Sympathexjacke und wurde es kalt, holt man die Daunenjacke doch erst später raus. Genauso ist es, wenn es nach dem Winter schon 15 Grad hat. Dann läuft man noch in der Daunenjacke, obwohl sie schon zu warm ist.

bbaer17
Beiträge: 9
Registriert: So 18. Feb 2018, 17:00
Kontaktdaten:

Re: Beobachtungen

#40 Beitrag von bbaer17 » Mo 10. Sep 2018, 19:38

Es wird aber inzwischen echt nicht mehr so genau genommen, vieles ist "erlaubt" und wird nicht mehr beachtet. Morgens sieht man oft schon Mädels mit aufgesetzter Fellrand-Kapuze an den Haltestellen stehen, obwohl der Tag noch warm zu werden verspricht. Heut morgen habe ich dies sogar schon in Verbindung mit leichten Fäustlingen gesehen - super chic und sexy!

Antworten