Kapuzenkantengucker?

Hier kannst du schreiben, ohne dich vorher zu registrieren.
Nachricht
Autor
nochn Besucher

Kapuzenkantengucker?

#1 Beitrag von nochn Besucher » So 27. Mai 2018, 12:19

Bei vielen Kapuzen aus Stoff mit Kordel kann man an der Kapuzenkante an den Knicken sehen, ob die Kapuze zu gezogen wurde oder nicht. Guckt ihr da auch manchmal drauf?

Benutzeravatar
Lax
Beiträge: 407
Registriert: Mo 19. Aug 2013, 15:51

Re: Kapuzenkantengucker?

#2 Beitrag von Lax » So 27. Mai 2018, 18:26

Ich kann Dir gerade nicht folgen. Was genau meinst Du
Grüße aus dem Norden

Robin
Beiträge: 203
Registriert: Do 17. Sep 2009, 16:49

Re: Kapuzenkantengucker?

#3 Beitrag von Robin » So 27. Mai 2018, 20:55

Lax hat geschrieben:Ich kann Dir gerade nicht folgen. Was genau meinst Du
Soweit ich das verstanden habe, geht es darum, ob wir bei anderen Menschen besonders darauf acht geben, ob diese ihre Kapuzen nur locker über den Kopf gezogen tragen oder ob wir den Anblick aufregender finden, wenn die Kapuze von der betreffenden Person zusätzlich auch noch mit der Kapuzenkordel enger gezogen wurde, wodurch der Stoff am Rand der Kapuze, wo die Kordel hindurchgeht, faltig bzw. wellig wird.

Meine Antwort: Definitiv ja!

Benutzeravatar
karl
Beiträge: 154
Registriert: Di 9. Aug 2016, 10:32

Re: Kapuzenkantengucker?

#4 Beitrag von karl » So 27. Mai 2018, 21:45

Ein ganz klares JA.
Ich finde es extrem erregend, wenn ich das bei Frauen an ihren schönen Steppjacken, Daunenjacken oder Regenjacken sehe, weil ich mir dann sofort vorstellen muss, wie die Kapuze im aufgesetzten Zustand schön eng den Kopf der Trägerin umschließt :)

Benutzeravatar
Lax
Beiträge: 407
Registriert: Mo 19. Aug 2013, 15:51

Re: Kapuzenkantengucker?

#5 Beitrag von Lax » Mo 28. Mai 2018, 14:26

Ach, jetzt habe ich das auch verstanden glaube ich.
Ich schaue gerne bei dickeren Kapuzen aus Nylon. Da sieht man auch gut, wer die als Deko trägt oder wer die Kapuze zubindet.

Lax
Grüße aus dem Norden

Besucher

Re: Kapuzenkantengucker?

#6 Beitrag von Besucher » Mo 28. Mai 2018, 20:57

Mir gefällt das auch besser, wenn die Kapuzen eng anliegen, d. h. in der Regel zugebunden sind. Meine Mutter hatte sie mir immer zugeschnürt und ich später mir auch. Anders gab es das nicht - außer, und da gibt es auch keine Kanten: Ein Anorak wurde mir so langsam zu klein und da lag die Kapuze auch ohne Zuschnüren fest an. Dann hatte ich noch einen plüschgefütterten Parka. Die Kapuze hatte gar keine Kordel, aber wenn ich die oberen zwei Knöpfe zumachte, lag die Kapuze auch bombenfest an. Wenn ich noch Schal und Mütze drunter hatte, konnte ich garnicht ganz zuknöpfen.

Besucher

Re: Kapuzenkantengucker?

#7 Beitrag von Besucher » Di 29. Mai 2018, 19:57

Noch ein Nachtrag zu oben, aber das ist sowieso logisch: Ich habe eine Jacke, da ist auch bei fest zugezogener Kapuze keine Kante zu sehen - meine Daunenjacke mit der fellumrandeten Kapuze. Aber auch da sieht man ja eigentlich schon von weitem, ob die Kapuze zugebunden ist oder nicht. Wenn sich das Fell um das Gesicht legt, kann man davon ausgehen; ansonsten wohl nicht.

Benutzeravatar
Jürgen Kapuze
Beiträge: 210
Registriert: So 25. Sep 2011, 22:29
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Kapuzenkantengucker?

#8 Beitrag von Jürgen Kapuze » Sa 2. Jun 2018, 07:56

Hallo zusammen!

Ich sehe auch gerne die Kanten an meiner eigenen Kapuze, wenn ich sie aufgestzt habe. Es ist einfach schön. Ich weiß nicht, warum das so ist, aber ich mag es einfach!

Liebe Grüße

Euer Jürgen

Antworten