Second Hand Jacken

Hier kannst du schreiben, ohne dich vorher zu registrieren.
Nachricht
Autor
Markus

Second Hand Jacken

#1 Beitrag von Markus » Mo 11. Jun 2018, 09:55

Wenn ihr euch Second Hand-Jacken mit Kapuze kauft, fragt ihr euch da manchmal was der Vorbesitzer/die Vorbesitzerin mit der Kapuze gemacht hat? Ob der/die die Kapuze manchmal aufgesetzt hat und bei welchen Gelegenheiten oder ob die Kapuze nie aufgesetzt wurde?

Caboose0457
Beiträge: 99
Registriert: Mi 13. Dez 2017, 10:52
Wohnort: Nürnberg

Re: Second Hand Jacken

#2 Beitrag von Caboose0457 » Mo 11. Jun 2018, 10:21

Ja frag ich mich bei meinen regenjacken immer wenn ich sie gebraucht kaufen

Besucher

Re: Second Hand Jacken

#3 Beitrag von Besucher » Mo 11. Jun 2018, 11:22

So direkt habe ich nicht gefragt. Aber als ich mich für meine Jeantex-Regenjacke über eBay interessierte hatte ich allerdings nachgefragt, ob die Kapuze so groß ist, dass sie in die Augen reicht. Die Antwort war sinngemäß: "Ich hab's probiert. Sie geht nicht in die Augen. - So macht eBay Spaß."
Manchmal hatte ich bei eBay-Angeboten auch nachgefragt, ob die Kapuze genauso gefüttert ist, wie der Anorak oder ob sie dünner ist und - aber das ist Empfindungssache -, ob die Kapuze bei Kälte ausreicht oder ob man eine Mütze drunter braucht.
Dann interessierte ich mich bei Amazon für einen Anorak (allerdings neu, nicht Second Hand). Ich hatte unter "Fragen" die Frage gestellt, ob die Kapuze von der Größe her angenehm ist oder ob sie in die Augen geht. Eine Antwort war: "Passt perfekt." Die andere: "Sie geht bis in die Augen. Tipp: Umschlagen."

Robin
Beiträge: 204
Registriert: Do 17. Sep 2009, 16:49

Re: Second Hand Jacken

#4 Beitrag von Robin » Mo 11. Jun 2018, 19:58

Ich glaube, bei der Frage von Markus geht es nicht darum, ob man beim Vorbesitzer nachfragt, ob und bei welchen Gelegenheiten er oder sie die Kapuze benützt hat. So ein Nachfragen fände diese Person wahrscheinlich auch ziemlich merkwürdig.
So wie ich die Frage verstehe, geht es eher darum, ob man selbst darüber nachdenkt und sich in der Fantasie Vorstellungen darüber macht, wie der vorherige Eigentümer mit der Kapuze der Jacke wohl umgegangen ist, also z. B. wie oft und bei welcher Gelegenheit sie vom Vorbesitzer aufgesetzt wurde, ob der sie fest zugeschnürt getragen hat etc.

Ich selbst frage mich das schon manchmal. Gerade bei im Kragen integrierten Kapuzen weiß man ja nie, ob die überhaupt schon irgendwann herausgeholt und aufgesetzt worden sind. Das ist aber ganz sicher nicht mein Hauptgedanke, wenn ich eine gebrauchte Jacke erwerbe.

Miriam-

Re: Second Hand Jacken

#5 Beitrag von Miriam- » Fr 15. Jun 2018, 18:16

Habe in letzter Zeit 2 Regenjacken,eine Daunenjacke und einen Kittel im Second-Hand Laden gekauft.
Frage mich da auch immer,wer das früher mal angehabt hat und was die mit den Sachen gemacht haben.
Ich finde das spannend die Sachen von anderen Leuten zu gebrauchen. Ob die sich das vorstellen können,dass ich
die Sachen mit ins Bett nehme und vollschwitze.Oder ob die Sachen für sowas schon mal verwendet wurden.
Warscheinlich wurden alle Stücke nur ganz normal gebraucht..... und nun.. :oops:

Caboose0457
Beiträge: 99
Registriert: Mi 13. Dez 2017, 10:52
Wohnort: Nürnberg

Re: Second Hand Jacken

#6 Beitrag von Caboose0457 » Sa 16. Jun 2018, 01:01

@miriam
Ja genau so geht's mir auch
Hätte gerne Mal ein Stück bei dem man weiß dass es für so etwas genutzt wurde :oops: :oops: :oops:

Miriam-

Re: Second Hand Jacken

#7 Beitrag von Miriam- » Mo 18. Jun 2018, 08:21

Meinen Kittel habe ich ziemlich ramponiert gekauft,war unter den Armen schon ordentlich verfärbt.
Hat allerdings auch nur 50 Cent gekostet,konnte ich einfach nicht liegen lassen.
Ich rede mir nun ein,der wurde für sowas was ich mache mal benutzt... :oops:
Huuch, da läuft mir ein Schauer über den Rücken

Benutzeravatar
Kapuzinerbruder
Beiträge: 268
Registriert: Sa 8. Dez 2012, 18:33
Wohnort: Köln

Re: Second Hand Jacken

#8 Beitrag von Kapuzinerbruder » So 15. Jul 2018, 14:50

Markus hat geschrieben:
Mo 11. Jun 2018, 09:55
Wenn ihr euch Second Hand-Jacken mit Kapuze kauft, fragt ihr euch da manchmal was der Vorbesitzer/die Vorbesitzerin mit der Kapuze gemacht hat? Ob der/die die Kapuze manchmal aufgesetzt hat und bei welchen Gelegenheiten oder ob die Kapuze nie aufgesetzt wurde?
Das ist doch der Hauptreiz in eine Second-Hand Kapuze zu investieren, vom Preis mal abgesehen.
Ich habe auch ein paar schöne Stücke zu Hause. Einen meiner BW-Parkas habe bewußt gebraucht gekauft, weil mich die
Gebrauchsspuren fasziniert haben. Abgewetzte Stellen am Kordeltunnel die schon so weiß sind, daß man das Gewebe erkennen
kann sind ein klarer Beweis: Diese Kapuze wurde oft aufgesetzt und zugeschnürt.
Einer meiner Second-Hand Hoodies hatte schon beim Kauf kleine ausgefranste Löcher in der Kapuze die ich von meinen T-Shirts her
kenne. Bleibst du mal irgendwo hängen, schwupps...schon ein kleines Loch drin.
Aber in der Kapuze? Vielleicht ein Naturfreund der gerne durchs Unterholz gestiefelt ist und an irgendwelchen Ästen hängengeblieben ist.
Oder der Besitzer eines Papageis vielleicht?

Einmal habe ich einen Hoodie mit einem merkwürdigen Fleck in der Kapuze gesehen und mußte gleich an einen Gedankenaustausch mit
jemandem aus dem Forum denken. Den habe ich dann allerdings NICHT gekauft.

Besucher

Re: Second Hand Jacken

#9 Beitrag von Besucher » Mi 8. Aug 2018, 12:18

Ich habe da nicht nachgefragt; noch dazu war das in meiner Kindheit, aber nachträglich kann ich Schlüsse ziehen. Wie schon einmal geschrieben, bekam ich einen gebrauchten Steppanorak aus dem Bekanntenkreis. Bei den Anprobe hatte mir diese Bekannte nach dem Hochziehen des Reißverschlusses auch gleich die Kapuze übergezogen. Als uns diese Familie mal besuchte - das Auto stand gleich im Hof - musste der Junge, obwohl es nicht außergewöhnlich kalt war, zur Heimfahrt seine Kapuze aufsetzen, "weil es im Auto kalt ist". Anscheinend bedeutete seiner Mutter das Aufsetzen der Kapuze viel. Daher könnte es sein, dass auch die Kapuze meines Anoraks vorher vielleicht mehr auf dem Kopf war, als dass sie runterhing.

Miriam-

Re: Second Hand Jacken

#10 Beitrag von Miriam- » Mi 19. Sep 2018, 14:43

Habe mir heute Morgen im Second-Hand Laden eine abgewetzte Daunenweste aus Glanznylon gekauft.Die lag für 3€ auf dem Krabbeltisch.Die ist zwar nicht mehr so schön und intensiv gebraucht worden.Aber total gänzendes weiches Nylon,konnte nicht widerstehen.Für nachts im Bett reicht das allemal.

Antworten